Drohnenbefliegung

Schnell zur Stelle – flexibel in der Anwendung

Wenn die Flächen für die Feldvermessung zu groß und die Befliegung mit Flugzeug oder Helikopter zu unwirtschaftlich wären, kommen Drohnen (UAV) zum Einsatz.

Die Vorteile sind kurze Mobilisierungszeiten und berührungslose Messverfahren. Der laufende Betrieb am aufzunehmenden Objekt wird nicht gestört und gefährliche Vermessungen können aus sicherer Entfernung durchgeführt werden.

Folgende Einsatzszenarien gehören zu unserem Standardrepertoire:

  • Fassadenaufnahmen für Umbauplanungen
  • Dokumentation von Kulturgütern (z.B. Kirchen)
  • Steinbrüche, Schottergruben
  • Deponien
  • Geschiebefallen
  • Betriebsstandorte
  • Lifttrassen im Hochgebirge
  • Geländekorrekturen

Die Daten werden je nach Anforderung des Kunden, der Planer oder der ausführenden Unternehmen produziert. Wir liefern:

  • Orthophotos mit  bis zu 1 cm Bodenauflösung
  • Eingefärbte 3D-Punktwolken
  • Digitale Gelände- und Oberflächenmodelle mit bis zu 10 cm Bodenauflösung inklusive Klassifizierung (Gelände, Gebäude, Gewässer, Vegetation,..)
  • Konventionelle 2,5D- und 3D-Lage-/Höhenpläne mit Höhenschichtlinien und Vektordaten der Objekte und Anlagen
  • Kubaturen und Volumenveränderungen
  • Soll-/Ist-Analysen in Profilen und Flächen
  • Vermaschte 3D-Modelle mit Textur
  • Zugang zu den Modellen und Punktwolken über Internet-Dienste (PoTree, Sketchfab)
  • Virtual Reality Visualisierung der texturierten 3D-Modelle

Unsere Drohnen können einen Sensor mit einem Gewicht von bis zu 5 kg tragen. Wir fliegen entweder mit einer Kamera oder einem Laserscanner.

Gravelpit, 3D Model

Die wichtigsten Vorteile

Die wichtigsten Vorteile dieser Verfahren sind:

  • Effizienz: Große Gebiete können in kurzer Zeit aufgenommen werden
  • Genauigkeit: Zentimeter- bis Dezimeterbereich
  • Auflösung und Detailschärfe

Ihr Ansprechspartner

+43 50 6930-345
+43 676 9418813

airmedia@avt.at