Ingenieurkonsulenten für Vermessungswesen
Willkommen bei AVT,
Ihr Partner im Vermessungswesen

News Meldung

EAASI - Neuer Verband zur Förderung der Luftbildvermessung in Europa gegründet > Imst im Wandel der Zeit
21.03.2019 13:17 Alter: 215 days
Kategorie: News AVT Imst

Errichtung eines homogenen Festpunktfeldes für das Projekt Speicherkraftwerk Kühtai

Im Auftrag der TIWAG (Tiroler Wasserkraft AG) wurde für das geplante Projekt Speicherkraftwerk Kühtai im Jahr 2018 ein homogenes, spannungsfreies Festpunktfeld über eine Fläche von ca. 20 x 25km² geschaffen.

Das Festpunktfeld erstreckt sich über den geplanten Speicher Kühtai (mit Anschluss zu den bestehenden Speichern Längental und Finstertal) und den geplanten Wasserfassungen im mittleren Ötztal und hinteren Stubaital. Dieses Netz soll in weiterer Folge als Grundlage für alle durchzuführenden Arbeiten dienen. Zur Bestimmung des homogenen Festpunktfeldes wurden GNSS-Langzeitbeobachtungen, Tachymetermessungen und Nivellementmessungen durchgeführt.

GNSS-Messungen:

  • 46 Punkte wurden mittels zeitgleichen 24h-Messungen beobachtet (aufgeteilt auf 3 Tage mit teilweise Doppelbesetzungen) – dabei kamen 21 GNSS-Sensoren zum Einsatz!
  • daraus wurden 343 Basislinien berechnet und weiters ein freier Netzausgleich durchgeführt

Tachymeter-Messungen:

  • in Summe wurde auf 99 unterschiedlichen Standpunkten gemessen (teilweise mehrfach besetzt)
  • dabei wurden ca. 4500 Einzelmessungen durchgeführt

Nivellement-Messungen:

  • In Summe wurden 156 Punkte mittels Nivellement bestimmt
  • Geometrisches Nivellement: Länge 36km, Höhenunterschied 3200m
  • Trigonometrisches Nivellement: Länge 14km, Höhenunterschied 3600m

An dieser Stelle ein großes Dankeschön an alle beteiligten Mitarbeiter, welche maßgeblich zum erfolgreichen Abschluss dieses Großauftrages beigetragen haben! Die folgenden Fotos geben einen kleinen Einblick in die Arbeiten, welche schön, aber auch sehr anstrengend waren.

 

Dipl.-Ing. Alexander Trefalt
Geschäftsführung und Projektleitung