Bestandsvermessung

Effiziente Projektabwicklung erfordert personelle Stärke und vielfältige Technologien

Um großflächige Bestandsaufnahmen effizient abwickeln zu können, sind oft mehrere erfahrene und leistungsfähige Messtrupps erforderlich.

Die AVT verfügt über die personellen Ressourcen und die notwendige technische Ausstattung.

Zudem ist eine enge Koordination mit dem Auftraggeber und auch innerhalb des Projektteams erforderlich.

Hochtechnologie für unser kulturelles Erbe

Der Einsatz modernster berührungsloser Messtechnologien garantiert nicht nur einen schonenden Umgang mit unwiederbringlichen Kulturgütern sondern reduziert auch die Kosten. Die Aufnahme erfolgt sehr schnell und stört damit den täglichen Betrieb in Kirchen, Museen und historischen öffentlichen Gebäuden kaum.

Unter anderem setzen wir auf diese Werkzeuge:

  • UAV-/Drohnenbefliegung
  • Terrestrisches Laserscanning
  • Nahbereichsphotogrammetrie

Als Auftraggeber profitieren Sie von professionell erstellten, klassischen Lieferprodukten wie:

  • Schnitte und Ansichten als Strichauswertung im 2D-Plan
  • Entzerrte Fassadenbilder

Folgende innovative Produkte bringen Ihnen den Mehrwert:

  • Aufbereitete, veredelte 3D-Punktwolke – das Objekt bis ins kleinste Detail abgebildet
  • 3D-Modelle ihrer Objekte – von der Planung bis zur Visualisierung ein vielseitiger Datensatz
  • Web-basierte Visualisierung der terrestrischen Laserscans mit Messfunktionalität – intuitives Betrachten und Bemessen Ihrer Bauwerke im Web-Browser, Notizen in 3D anbringen, revolutioniert die Kommunikation mit Ihren Projektpartnern

Bestehende Daten und Messverfahren

Wenn die Aufgabenstellung und der Umfang der Arbeiten klar sind, wählen wir das ideale Verfahren aus, z.B.:

  • Terrestrische Aufnahme (Totalstation, GPS)
  • Terrestrisches Laserscanning
  • Bild- oder Laseraufnahmen aus der Luft (Drohne, Hubschrauber, Flugzeug)

Vom reißenden Bach bis zum sanften Strom

Gewässervermessungen dienen oft als Grundlage für hydrologische Untersuchungen und Überflutungsmodelle. Von besonderer Bedeutung ist dabei die Wasser-Land-Grenze.

Typische Aufgaben umfassen die Aufnahme von Bauwerken wie Brücken, Einlässen, Wehranlagen und Buhnen sowie die Vermessung des Uferbords und des nahen Hinterlands samt natürlicher oder künstlicher Böschungen. Für die Erfassung der Gewässersohle kommen die Ablotung mittels Messstab oder Echolot und in jüngerer Zeit auch luftgestützte Spezialmesssysteme zum Einsatz.

Vom Stadl bis zum Stadion

Die Bestandsvermessung befasst sich auch mit Bauwerken aller Art, sowohl im Außenbereich (inkl. Fassaden) als auch im Inneren von Gebäuden oder Anlagen. Die Messverfahren werden auf Basis der konkreten Anforderungen gewählt.

Mit steigendem Detaillierungsgrad setzen wir folgende Techniken ein:

  • Terrestrische Aufnahme mittels Totalstation (im Außenbereich auch GPS)
  • Luftbildauswertung (z.B. für Dachlandschaften)
  • Terrestrische Photogrammetrie anhand von Video-Totalstationen
  • Terrestrisches Laserscanning mittels Präzisionsscanner

Der Einsatz von Terrestrischem Laserscanning erfordert ein hohes Maß an Know-How bei der Auswertung der Messdaten. Auf Basis einer hochauflösenden 3D-Punktwolke erstellen wir Schnitte, Ansichten, Fassadenentzerrungen, Soll-Ist-Vergleiche, 3D-Modelle und BIM-Modelle. Dafür ist der Einsatz von Spezialsoftware, Hochleistungscomputern und geschultem und fachkundigem Personal garantiert.

Wir helfen beim Sicherstellen der Wasserversorgung

Seit jeher ist die AVT immer zur Stelle, wenn es Proble­me mit der Wasser­versor­gung in Gemeinden oder Wasser­genossenschaften gibt.

Unser moderner Hoch­leistungskorrelator ist für die Suche nach Leckstellen und Rohrbrüchen in Wasser­leitungen bestens geeignet. Es sind auch Problemstellen bei Kunststoffleitungen auffindbar, was früher oft mit teuren und langwierigen Sucharbeiten verbunden war. Daneben setzen wir auch Bodenmikrofone und Thermalkameras ein.

Wer suchet, der findet

Die Suche nach bestehenden Leitungen ist häufig vor der Lecksuche oder im Vorfeld von Grabungsarbeiten not­wendig. Oft existieren keine Unterlagen über die Wasserleitung oder den elektrischen Hausanschluss. Daher muss zuerst der Verlauf der Leitungen festgestellt und aufgezeichnet werden.

Der Generationswechsel bei den Wassermeistern und die Einführung von CAD/GIS-Systemen in den Gemeinden können der Anlass für die Ortung der Leitungen im gesamten Versorgungsgebiet sein.

Mit modernen Ortungsgeräten können nicht nur metallische sondern auch Kunststoff-Leitungen zuverlässig geortet werden.

Nutzen Sie unser Know-how für Ihr Projekt

Ein Leitungskataster ist ein digitaler Datensatz für die technische Infrastruktur eines Anlagenbetreibers. Der Datensatz muss neben der graphischen und raumbezogenen Darstellung auch alle sonstigen Informationen als Attribute enthalten. Der Leitungskataster soll ein für den Betreiber einfach nutzbares Werkzeug zur schnellen und flexiblen Informationsermittlung sein.

Die AVT unterstützt die Anlagenbetreiber bei der Konzeption eines Projektes und der Abwicklung der Förderungen in Zusammenarbeit mit den Baubezirksämtern und den Siedlungswasserbauplanern. Wir übernehmen die Datenproduktion, konstruieren die Leitungsverläufe und liefern die Daten für CAD- und GIS-Anwendungen.

Datenerfassung für Netzinformationssysteme

Der Ausbau und die Erhaltung von Leitungen für Fernwärme und Wasser sowie von Kabeln für Gas, Strom und Kommunikation ist ein wichtiger Grundpfeiler der Versorgungssicherheit.

Um diese Leitungen und Kabel in einem Netzinformationssystem (NIS) führen und verwalten zu können, müssen diese in Lage und Höhe (Verlegetiefe) vermessen werden. Die Vermessung erfolgt in der Regel bei offenem Graben. Dadurch kann die Einhaltung der erforderlichen Mindesttiefe für die Verlegung dokumentiert werden.

Stärke bei der Abwicklung großer Projekte

Unsere besondere Stärke bei der Abwicklung großer Projekte liegt zudem in unseren vielfältigen Dienstleistungen und Technologien. Gerade durch die Einbindung von eigens durchgeführten Befliegungen samt Auswertung können die Vermessungsarbeiten vor Ort optimiert werden. Dabei nützen wir die Stärken der verschiedenen Verfahren aus und produzieren bei Bedarf auch Mehrwertprodukte wie detailgetreue Orthophotos mit Bodenauflösungen bis zu 2,5 cm